Themen-Archiv: AdWords-Benutzeroberfläche

In AdWords Zeiträume vergleichen – so einfach geht’s!

Was in Googles Web-Analyse-Tool Analytics schon seit geraumer Zeit möglich ist, hat jetzt auch endlich seinen Weg nach AdWords gefunden: Zeiträume vergleichen. In diesem Beitrag möchte ich euch detailliert vorstellen, an welchen Stellen das neue Feature im AdWords-Interface zum Einsatz kommt, wie ihr es optimal einsetzt und wo es an seine Grenzen stößt.

Zeiträume in AdWords und Analytics vergleichen
Abbildung 1: Zeiträume vergleichen bei AdWords und Analytics.

Und weil es prima zum Thema passt, gehe ich zudem auf den Bericht Größte Veränderungen ein. Und los geht’s!

Bulk-Vorgänge im AdWords-Web-Interface – 12 Einsatzgebiete

AdWords überrascht seine User in letzter Zeit mit Änderungen an allen Ecken und Enden des Systems. In den letzten Tagen werden mehr und mehr Konten mit der Funktion „Bulk-Vorgänge“ bestückt. Damit erleichtert Google euch, umfangreiche Eingriffe an mehreren ausgewählten Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords „auf einen Schlag“ vorzunehmen.

AdWords: Neues Display-Tab, neues Kontext-Targeting: der Überblick!

Neues Display-Tab bei AdWords

Die AdWords-Benutzeroberfläche hat sich verändert – und zwar an prominenter Stelle im Dashboard: den zentralen Tabs auf der Kampagnen-Ebene. Mit einem Mal sind „Werbenetzwerke“, „Zielgruppen“ und „Themen“ verschwunden. Sie machen Platz für den Reiter „Display-Netzwerk“, der alle vorher Genannten in sich aufnimmt. Die weitreichendste Änderung verbirgt sich aber im Back-End: Google hat das Kontext-Targeting grundlegend überarbeitet und ermöglicht euch damit eine wesentlich präzisere Optimierung von Display-Kampagnen. Was es mit den Änderungen auf sich hat, erfahrt ihr en détail in diesem Artikel!